Sägewerk Brunskog

     - sågverk Brunskog -

Nur über den Bahnhof Årjäng erreicht man das kleine örtliche Sägewerk in Brunskog.

 

Die Holzwagen können mit einem starken Derrick-Kran (der auch voll funktionsfähig ist) be- und entladen werden.

Neben dem Sägewerk steht das Haus des Sägewerksbesitzers Ole Svensson.

Auch davor darf natürlich ein Flaggenmast nicht fehlen.

Und das "Dass" - schwedisch für "Örtchen" oder "Plumpsklo".

Das Original in Brunskog

 

Das Sägewerk ist stark angelehnt an das Original, welches in Brunskog im Värmland im Hembygtsgård steht, ein historisches Freilichtmuseum am See Värmeln.

Hier finden alljährlich Ausstellungen und Heimatveranstaltungen statt, so zum Beispiel die Gammelvala (heisst soviel wie "die alte Welt"), eine eine Woche dauernde Ausstellung mit historischen Themen, oder die Handwerksmesse.

 

Neuigkeiten vom Sägewerk

 

April 2016

 

So, der Schuppen steht schon zum Großteil.

Der aus Karton gelaserte Sägebock ist auch schon zusammengebaut und muss nun noch fleißig durch die Rollen und Lager ergänzt werden. Die Pläne zum Lasern sind mit LibreOffice erstellt worden. Gelasert wurde das Ganze von formulor.de.

Gerade wird das Schindeldach gebaut.

Ach ja, und die Büroeinrichtung fehlt natürlich auch noch ...

März 2016

 

Von der letzten Club-Werkelwoche angesteckt, wurde das Projekt "Sägewerkbau" gestartet. Bislang war das Sägewerk selbst, wie alle anderen Gebäude der D&KJ, nur als Pappmodell gebaut.

Nun soll es aber in 1:45 so originalgetreu wie möglich aufgebaut werden.

Das Original passte aber nicht so ganz zur Anlage, also wurden doch ein paar Kompromisse eingegangen:

  • Das Büro wird statt an der Seite an der Stirnseite angebaut.
  • die Dampfmaschine wird spiegelverkehrt gebaut
  • statt Wellprofile wird ein Original Schindeldach aufgebaut

 

Februar 2016

 

zwei kleinere Projekte konnten abgeschlossen werden:

 

zum Einen wurde der bislang als Platzhalter verwendete Pinsel gegen die geplante Beleuchtung der Haltestelle ausgetauscht werden ...

... zum Anderen wurde der Greifer Dank einer Anregung seitens der MTSE durch ein besseres Model ersetzt.

Januar 2009

 

Das Sägewerksmodul wurde aufgebaut.

 

Wer mit uns Kontakt aufnehmen möchte schreibt bitte an 0eclubhh@live.de