Die Idee

Um die Zeit bis zur "Betriebseröffnung" der RükB etwas zu überbrücken, kam mir die Idee ein kleines Rangierspiel nebenher zu bauen!

 

Seinen Platz findet es später in meinem Büro.

 

Das Thema sollte dabei ähnlich aber doch ganz anders als bei der RükB ausfallen.

 

Bei der RüKB wird alles selbst gebaut. Hier soll alles mit handelsüblichen Materialien gebaut werden. Die RüKB hatte nie Rollbockverkehr. Das Rangierspiel hat ausschließlich Rollbockverkehr! Die RüKB ist als feste Anlage geplan, das Rangierspiel kann auch mal auf Reisen gehen! Die RüKB soll penibel nachgebaut werden, beim Rangierspiel gibt es keine Vorgaben!

Weiterhin soll der Betrieb - gesehen auf die Fläche und die Bahnanlagen - anspruchsvoll sein!

 

...dennoch habe ich mich an das Vorbild angelehnt!

 

Der Bahnhof Asendorf bietet all dies!

 

Als Spurweite habe ich jedoch 750 mm gewählt!


Beim Vorbild war der Bahnhof häufig "prall" mit Wagen gefüllt! ;-)
Was sonst in der Regel im Modell eher übertrieben ist, war hier gang und gäbe!
Es gab Stückgutwagen, während der Erntezeit wurden über den Bockkran bzw. die Hochrampe Rüben und Kartoffeln verladen, zur Verladung von Schweinen waren häufig Verschlagwagen an der Ladestraße zu finden und der Anschluss und der Landhandel wurden ebenfalls entsprechend bedient.

Es kam sehr häufig vor, dass 6 Wagen (oder mehr) im Bahnhof zu finden waren!

...und ab und an "störte" auch noch der Personenverkehr!

Vorbildgerecht, wenig Platz, viel "Äktschn", alles im Modell vorhanden!

 

Das perfekte Rangierspielchen!

 

Der Timesaver mit Vorbildcharakter!

 

 

Wer mit uns Kontakt aufnehmen möchte schreibt bitte an 0eclubhh@live.de